Brandschutz

Gefahrenmelder - Leben schützen, Schäden verhindern Besonders gefährlich bei einem Brand ist der Rauch. Bei unbemerktem Einatmen führen die geruchlosen Gase Kohlenmonoxid und Kohlendioxid innerhalb von zwei bis drei Minuten zur Bewusstlosigkeit und anschließend zum Tod. In den blau markierten Bundesländern besteht mittlerweile eine Rauchmelderpflicht. Wir empfehlen Ihnen die Montage in Schlaf und Kinderzimmern sowie Fluren, Heizungsräumen, Wohnzimmern oder weiteren Räumen mit Elektrogeräten. In der Küche und im Badezimmer können die optischen Rauchmelder aufgrund der Dampfentwicklung nicht eingesetzt werden. Für Küche und Bad eignen sich deshalb Rauchmelder mit Hitzewarnfunktion. Neben Stand-alone-Rauchmeldern, die nicht miteinander vernetzt sind, gibt es auch Funk-Rauchwarnmelder: Löst ein Rauchmelder Alarm aus, springt auch bei allen anderen, die sich in Funkreichweite befinden, der Alarm an. Zudem sinnvoll: CO-Warnmelder, die bei einem Kohlenmonoxidanstieg anschlagen. Sie eignen sich für Räume mit Kaminen, Gasherden oder Öl- und Gasheizungen.